Das erste Jahr auf der Insel

Im Winter 2016/2017 sind wir bei 25 Grad gelandet, genauer gesagt am 6.1.2017. Seitdem hatten wir im Sommer maximal 32 Grad, oft jedoch angenehme 28 Grad im Schatten und immer leichten Wind vom Atlantik. Nun geht es von vorne los, die Temperaturen sind identisch wie letztes Jahr. Aber okay, das wussten wir ja im Vorfeld. Schliesslich war das einer der Gründe, warum die Wahl unseres Auswanderungsziels auf Teneriffa fiel, das Klima ist einfach das ganze Jahr über gleichbleibend toll. Es ist schön, dass am 6. Januar die Sonne scheint, keine Wolke am Himmel ist und man sich in der Sonne immer noch einen Sonnenbrand einfängt, wenn man nicht aufpasst Die Kleidung besteht grundsätzlich nur aus leichten Sommersachen, i.d.R. eigentlich nur aus Badesachen. Ganz selten fällt die Wahl auf ein T-Shirt oder festes Schuhwerk. Zusammengerechnet hatten wir in 12 Monaten nicht ganz 8 (acht) Stunden Regen zu erdulden, im Frühjahr regnete es davon sogar durchgehend 3 Stunden an einem einzigen Tag

Die Aussicht ist toll, jeden Morgen der Blick aus dem Fenster auf das Meer und ab und an (bei frühzeitigem Aufstehen) können wir den Sonnenaufgang hinter Gran Canaria beobachten. Manchmal fährt auch ein Schiff nahe an der Küste vorbei, mal ist es ein Containerschiff, mal ein Kreuzfahrtschiff (nachts mit voller Beleuchtung), mal eine Yacht oder auch nur kleine Fischerboote bei der Arbeit. Stundenlang kann man ihnen zusehen, genau wie den mehr oder weniger heftigen, aber immerblauen Meereswellen. Sehr entspannend!

Rund ums Haus ist mittlerweile alles so, wie wir es haben wollen. Mit vielen Liege- und Sitzgelegenheiten, etwas Rasen, einiger Bepflanzung und 200qm Terrasse, die teilweise überdacht ist und ganz wichtig natürlich, eine Sportecke mit Kühlschrank, Grill und TV für Fussball, Tennis und Formel-1
Wir haben im Ort auch bereits einige Freundschaften geschlossen. Manche sind Deutsche, die hier 2 bis 6 Monate überwintern, andere wiederum haben wie wir ihren festen Wohnsitz auf Teneriffa. Aber auch Einheimische aus dem Dorf gehören seit einiger Zeit zu unserem erweiterten Bekanntenkreis.

Kurz gesagt, wir haben uns hier sehr gut eingelebt. Die Insel hat alles, was wir benötigen und bietet trotz ihrer relativ kleinen Fläche (fast so gross wie das Saarland) genügend Freiraum um Unternehmungen zu starten, sei es an der Küste oder in den Bergen. Für jeden ist etwas dabei, es gibt jede Menge Einkaufszentren, Trubel in den Tourimusgegenden, Sportmöglichkeiten, Ausflugziele und Kultur ohne Ende. Auch die typisch kanarische Lebensart kommt nicht zu kurz. Zudem hat jedes Dorf seine eigenen Feiertage und somit sind über das ganze Jahr hinweg fast an jedem Wochenende Fiestas angesagt, die durch die Karnevalsumzüge, Osterfeste und Weihnachtsfeierlichkeiten sogar noch getoppt werden.

Viele Verwandte, Freunde und Bekannte kamen uns in den 12 Monaten besuchen, einige blieben 2 Wochen, andere nur ein paar Stunden. Trotzdem war die Freude immer gross, mal wieder jemanden aus der alten Heimat zu sehen um zu reden, zu lachen und ein paar Neuigkeiten zu hören. Aus diesem Grund geht ein super herzliches Dankeschön an alle, die die Strapazen auf sich nahmen und die Zeit (und Geld) investierten um hier bei uns zu sein oder die sich einfach mal nur per FaceBook, WhatsApp oder sonstwie meldeten und damit zeigten, dass wir immer noch miteinander in Kontakt stehen.

Viel haben wir seit Anfang 2017 auf der Insel unternommen, von Ost nach West, von Süd nach Nord. Die wichtigsten und bedeutendsten Punkte haben wir 2017 bereits angefahren, 2018 werden wir uns vermutlich mehr ums Detail kümmern um Fauna, Flora und die Menschen noch besser kennenzulernen. Trotzdem haben wir vieles noch überhaupt nicht gesehen, das wollen und werden wir mit der Zeit nachholen. Viele haben sich unsere Beiträge hier auf der Seite angesehen und unsere Aktivitäten verfolgt. Einige unserer Leser haben sich auch aktiv daran beteiligt durch Likes oder sogar mit Kommentaren. Unsere Foto- und Textbeiträge erreichen meist mehr als 1.000 Personen, das finden wir super klasse! Danke! Ganz klar ein Grund dafür, dass wir die Seite auch in diesem Jahr fortführen werden.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Januar 24th, 2018 by raru67
de_DEDeutsch